CAIN’S DESCENDANT

von Shutaro Oku | 2006 | 90 Min. | 35mm | OmdU

Der Sträfling Munakata kommt in die öde Industriestadt Kawasaki. Dort heuert er bei einem kurz vor dem Konkurs stehenden Elektro-Familienbetrieb an. Für seine Arbeit bekommt er ein Dach über dem Kopf. Sein Fernseher mit nur einem einzigen Kanal bringt immer die gleichen Nachrichten. Der Guru der Bezirksgemeinde erteilt ihm den Auftrag, Fernbedienungen in Schusswaffen umzubauen. In Munakatas leeres Leben treten nun der Händler der Elektro-Kleinteile, seine Familie und die Tochter des Predigers. Mit ihnen kommen Sex, Religion, Gewalt und seine eigene Vergangenheit ins Spiel – was nicht nur Munakata selbst in allerlei tragische Verwicklungen stürzt. Aus dem Gefängnis ins Gefängnis des Lebens. Wie Kain in der Bibel seinen Bruder Abel erschlug, so steht in diesem Film ebenfalls die Schuld im Vordergrund. Langsam erzählter, surrealer und sehr metaphorischer Low-Budget-Film von Shutaro Oku.

カインの末裔 (Kain no matsuei) | NEGA Co.


Suche

Facebook Icon Twitter Icon Flickr Icon YouTube Icon

Programmheft und Timetable

Zum Herunterladen: Die Programmübersicht (Time­table) (PDF, 1 MB) im praktischen DIN-A4-Querformat und das Programmheft (PDF, 12,5 MB) (v5, Stand 21.05.2017).

News

Das 19. JFFH findet statt vom 23.–27.05.2018.

Newsletter abonnieren

Ihre E-Mail-Adresse:

JFFH & Nihon Media e. V. unterstützen




Unsere Sponsoren