Noresore

のれそれ • Noresore
von Yuki Kan
2015 • 125 min • OmeU • Green Kitchen Entertainment

mit Hiroshi Sogabe, Nobushige Suematsu, Ryoma Nishimura, Hiroshi Yamada

 
Ein Auto zu stehlen ist nie eine gute Idee. Für die beiden Musiker Yoshio und Inaba hat der Diebstahl aber besonders unangenehme Folgen, denn im Kofferraum finden sie einen verängstigten, schweigsamen jungen Mann, der sich zu ihrem Missfallen als sehr anhänglich erweist. Zum Unglück stellt sich auch noch heraus, dass der Wagen dem exzentrischen Musikproduzenten Sukeroku gehört, der in Kürze ein Konzert der Band der beiden sehen soll. In ständiger Sorge, dass Sukeroku Yoshio und Inaba als die Diebe identifizieren könnte, bereiten sie sich auf das Konzert vor …
Yuki Kan, der auch die Hauptrolle in Misty spielt, hat mit seinem Regiedebüt eine sympathische Komödie über die Träume und Lebensziele von Mittdreißigern geschaffen. Yoshio und Inaba haben längst den Punkt passiert, an dem andere aufgeben und ein bürgerliches Leben führen. Die beiden streben aber immer noch nach einem Leben, das sie ihrer Kunst widmen, und sie kommen diesem Ziel auf eine unerwartete Weise sehr nahe. Dabei gelingt Kan auch das, was für eine Komödie nicht ganz unwichtig ist: sehr komisch zu sein. Ein durchweg gelungenes Debüt. • Tonio Fincke

► Studio-Kino • Sonntag • 12.06.2016 • 20:00 Uhr

 

Facebook Icon Twitter Icon Flickr Icon YouTube Icon

News

Das 18. JFFH findet statt vom 31.05.–04.06.2017.

Newsletter abonnieren

Ihre E-Mail-Adresse:

JFFH & Nihon Media e. V. Unterstützen

Suche




Unsere Sponsoren