Outrage Beyond

アウトレイジ ビヨンド • Autoreiji biyondo
von Takeshi Kitano
2012 • 112 min • OmdU • Capelight Pictures

mit Takeshi Kitano, Hideo Nakano, Fumiyo Kohinata, Tomokazu Miura, Toshiyuki Nishida

 
Der gefürchtete Sanno-Yakuza-Clan hat sich in der japanischen Geschäftswelt fest etabliert. Wie ein Krebsgeschwür durchdringt er die durch Korruption zerfressene Wirtschaft. In ihrer Gier nach Macht schrecken sie auch vor Polizistenmord nicht zurück. Polizist Kataoka hat genug und greift zu drastischen Mitteln. In der Hoffnung, dass sie sich gegenseitig auslöschen, hetzt er die konkurrierenden Clans der Hanabishi und Sanno aufeinander. Um die Situation zu eskalieren, werden die alten Yakuza-Haudegen Otomo und Kimura aus dem Gefängnis entlassen. Ein Reigen aus eiskalten Morden beginnt.
Der Regisseur Takeshi Kitano steht wie kein anderer für den Aufbruch des japanischen Kinos der 1990er-Jahre. Filme wie Hana-Bi und Zatoichi gewannen zahlreiche Preise auf den internationalen Festivals. In Japan wurde er jedoch vor allem als Comedian und TV-Star (Takeshi’s Castle) gefeiert. Mit den eiskalten Yakuza-Thrillern Outrage (2010) und Outrage Beyond zeigt sich Kitano im Zenit seines Könnens. Ausgefeilte Dialoge und Kameraarbeit verbinden sich mit der zynischen Gewaltdarstellung zu einem düsteren Abbild einer durch Korruption und Gier zerrütteten Gesellschaft. Ein brillanter Höhepunkt des modernen Yakuza-Kinos! • Marald Milling

► Metropolis • Sonntag • 12.06.2016 • 19:00 Uhr

Suche

Facebook Icon Twitter Icon Flickr Icon YouTube Icon

Programmheft und Timetable

Zum Herunterladen: Die Programmübersicht (Time­table) (PDF, 1 MB) im praktischen DIN-A4-Querformat und das Programmheft (PDF, 12,5 MB) (v5, Stand 21.05.2017).

News

Das 18. JFFH findet statt vom 31.05.–04.06.2017.

Newsletter abonnieren

Ihre E-Mail-Adresse:

JFFH & Nihon Media e. V. unterstützen




Unsere Sponsoren