Dark Side of the Light

ひかりをあててしぼる • Hikari wo Atete Shiboru
von Ryota Sakamaki
2016 • 83 min • OmeU • ARTicle Films

mit Shugo Oshinari, Megumi Hatachiya, Takashi Nagayama, Yuki Sakurai, Mikiya Sanada

Bei einem Gōkon – einer organisierten Kuppel-Party – treffen der einfache Büroangestellte Kohei und die hübsche Tomomi aufeinander. Sie verstehen sich gut und heiraten bald, aber ihre Vorstellungen über ihre Zukunft gehen doch weit auseinander. Tomomi will weder ihre Freiheit für ein Kind aufgeben noch auf einen teuren Lebensstil verzichten. Kohei, der diesen kaum finanzieren kann, verschuldet sich erst finanziell – und dann gerät er auch emotional an seine Grenzen. Doch Tomoni hat sich von ihm abhängig gemacht – und bleibt.


Ryota Sakamakis Transformationskino erzählt von häuslicher Gewalt und Missbrauch und geht zurück auf einen Mord in Shibuya, Tokyo, im Jahr 2006. Das Apartment gibt es noch immer. Grotesk und mit tiefschwarzem Kalkül präsentiert uns Ryota Sakamaki ein noch nie dagewesenes Finale, bei dem u. a. einige Säcke Blumenerde und ein riesiges Sägemesser zum Einsatz kommen.
Text: Nils Plambeck

Europapremiere
► 3001 Kino • Sonntag, 4.6.2017 • 19:15 Uhr

Suche

Facebook Icon Twitter Icon Flickr Icon YouTube Icon

Programmheft und Timetable

Zum Herunterladen: Die Programmübersicht (Time­table) (PDF, 1 MB) im praktischen DIN-A4-Querformat und das Programmheft (PDF, 12,5 MB) (v5, Stand 21.05.2017).

News

Das 18. JFFH findet statt vom 31.05.–04.06.2017.

Newsletter abonnieren

Ihre E-Mail-Adresse:

JFFH & Nihon Media e. V. unterstützen




Unsere Sponsoren