Dead of Night

丑刻ニ参ル • Ushikoku ni Mairu
von Naoyoshi Kawamatsu
2015 • 98 min • OmeU • Archeron Pictures

mit Hayato Onozuka, Rie Tsuneyoshi, Hitoe ōtake, Keiko Shirasu

Sich mitternachts allein im Wald aufzuhalten ist unheimlich genug. Für Kenji beginnt der Horror aber erst, als er unfreiwillig mit ansieht, wie eine Hexe den Ushikoku-Zauber wirken will. Zu Kenjis Unglück kann der Zauber aber nicht in Kraft treten, wenn es Zeugen bei dem Ritual gegeben hat – es sei denn, der Zeuge stirbt. Kenji flüchtet. Doch er muss nicht nur feststellen, dass sich die Hexe als sehr hartnäckig erweist, sondern auch, dass der Zauber eine unheimliche Macht über seine Mitmenschen hat, die sich nach und nach gegen ihn wenden …


Naoyoshi Kawamatsu entwickelt sich zum Stammgast auf dem JFFH: Nach Undertaker (2013) und Z – The Last Summer on Earth (2015) ist er nun bereits zum dritten Mal vertreten. Mit Dead of Night schickt er seinen Protagonisten in einen Albtraum: Für Kenji ist es eine nicht enden wollende Odyssee des Schreckens, für den Zuschauer eine Horror-Perle von einem Meister seines Fachs.
Text: Tonio Fincke

Internationale Premiere
► Studio-Kino • Donnerstag, 1.6.2017 • 20:00 Uhr

Suche

Facebook Icon Twitter Icon Flickr Icon YouTube Icon

Programmheft und Timetable

Zum Herunterladen: Die Programmübersicht (Time­table) (PDF, 1 MB) im praktischen DIN-A4-Querformat und das Programmheft (PDF, 12,5 MB) (v5, Stand 21.05.2017).

News

Das 18. JFFH findet statt vom 31.05.–04.06.2017.

Newsletter abonnieren

Ihre E-Mail-Adresse:

JFFH & Nihon Media e. V. unterstützen




Unsere Sponsoren