Grab the sun

太陽を掴め • Taiyo wo Tsukame
von Yutaro Nakamura
2016 • 89 min • OmeU • Underdog Films

mit Kaito Yoshimura, Koudai Asaka, Yukino Kishii

Yatsuto singt in einer Band, doch mit seinen Bandkollegen ist er eher nicht befreundet. Seine Freunde sind vielmehr Takuma, der sich als Fotograf etwas hinzuverdient, und Yumika, dessen Ex-Freundin. Sie verbringen viel Zeit miteinander, doch außer rumhängen kommt nicht viel dabei herum. Was wollen die Jugendlichen selbst, was erhoffen sie sich für ihr Leben? Folgen sie ihren eigenen Wünschen und Hoffnungen, oder tun sie nur, was von ihnen erwartet wird? Auch die Erwachsenen in ihrem Umfeld sind eher keine Vorbilder für gelungene Lebensgestaltung. Völlig auf sich allein gestellt scheint die Zukunft nicht gerade vielversprechend vor den Freunden zu liegen …


Regisseur Nakamura, der 2015 mit seinem Film King of Fools das Tokyo Student Film Festival gewann, legt mit Grab the Sun ein Werk vor, das die schmerzhaften Seiten des Erwachsenwerdens thematisiert. Seine Protagonisten kommen aus unterschiedlichsten Verhältnissen, und doch eint sie der Ausfall der Eltern, das Alleinsein mit ihren Problemen und die schmerzhafte Abwesenheit von Zielen. Alle suchen nach dem kleinen Stückchen Glück und nach dem richtigen Weg, trotz ungleicher Chancen auf eine bessere Zukunft, ein Stück Normalität zu erhaschen.
Text: Vivian Wille

Internationale Premiere
► Studio-Kino • Samstag, 3.6.2017 • 22:00 Uhr

Suche

Facebook Icon Twitter Icon Flickr Icon YouTube Icon

Programmheft und Timetable

Zum Herunterladen: Die Programmübersicht (Time­table) (PDF, 1 MB) im praktischen DIN-A4-Querformat und das Programmheft (PDF, 12,5 MB) (v5, Stand 21.05.2017).

News

Das 18. JFFH findet statt vom 31.05.–04.06.2017.

Newsletter abonnieren

Ihre E-Mail-Adresse:

JFFH & Nihon Media e. V. unterstützen




Unsere Sponsoren