Innocent Blood

光と血 • hikari to chi
von Michihito Fujii
2017 • 113 min • OmeU • Babel Label

mit Riko Uchikoshi, Yuki Sera, Natsuko Kobayashi, Mika Dehara

Die Unschuld ist ein zerbrechliches Gut. Eine bittere Erkenntnis, die drei Menschen aus ihrem Leben reißt. Hikari ist eine aufgeweckte, fröhliche Teenagerin mit einem starken Sinn für Gerechtigkeit. Als sie bemerkt, dass eine Mitschülerin schweren Mobbing-Attacken ausgesetzt ist, beschließt sie, ihr zu helfen, und freundet sich mit dem schüchternen Mädchen an. Doch dann kommt es zur Katastrophe: Hikari wird am helllichten Tage brutal vergewaltigt. Ihre heile Welt versinkt in Finsternis. Innerlich zerbrochen wird sie nur noch von einem Gedanken getrieben: der Rache an ihrem Peiniger. Geschäftsmann Yo hat es endlich gewagt und seiner Freundin einen Heiratsantrag gemacht. Doch dann, in einer belebten Fußgängerzone, kreuzen sie den Weg eines irren Psychopathen, der wahllos mit dem Messer auf Passanten einsticht. Yos Verlobte bricht blutüberströmt in seinen Armen zusammen. Und dann ist da noch Kota, ein junger Berufsanfänger, der zum Entsetzen seiner großen Schwester Yuka mitten auf einer nächtlichen Landstraße von einem Auto überfahren wird.


Michihito Fujii, geboren 1986, gilt unter Kennern des fernöstlichen Kinos als eines der größten Regietalente Japans. Mit einem frischen Blick stellt er sich den Themen seiner Generation. Erste Erfahrungen als Filmemacher konnte er als Regieassistent von Yu Irie und als Werbefilmer sammeln. Heute arbeitet er als freier Filmemacher und Drehbuchautor in Kagurazaka. In den letzten Jahren drehte Fujii Film für Film und wurde zum Dauergast auf den Filmfestivals dieser Welt. Zu seinen bisher größten Erfolgen gelten Genshi (2014), Oh! Father (2014), Tokyo City Girl (2015) und 7s Sevens (2015), den wir ebenfalls auf unserem Filmfestival präsentieren. Mit dem Eröffnungsfilm des 18. JFFH Innocent Blood schuf er nun ein vielschichtiges Drama, das sich Menschen widmet, die durch einen schweren Schicksalsschlag aus ihrem Alltag gerissen werden. Die Unschuld eines friedlichen Lebens zerbricht innerhalb nur eines Augenblicks. Besonders hervorzuheben ist das intensive Schauspiel der jungen Hauptdarstellerin Riko Uchikoshi, die gleich mit ihrer ersten großen Rolle ihr großes Talent beweist. Regisseur Michihito Fujii präsentiert persönlich am 31. Mai 2017 die Weltpremiere von Innocent Blood im Metropolis Kino.
Text: Marald Milling

Weltpremiere
► Metropolis Kino • Mittwoch, 31.5.2017 • 20:00 Uhr

Suche

Facebook Icon Twitter Icon Flickr Icon YouTube Icon

Programmheft und Timetable

Zum Herunterladen: Die Programmübersicht (Time­table) (PDF, 1 MB) im praktischen DIN-A4-Querformat und das Programmheft (PDF, 12,5 MB) (v5, Stand 21.05.2017).

News

Das 18. JFFH findet statt vom 31.05.–04.06.2017.

Newsletter abonnieren

Ihre E-Mail-Adresse:

JFFH & Nihon Media e. V. unterstützen




Unsere Sponsoren