Kaze no Tayori

風のたより • Kaze no Tayori
von Munetoshi Mukai
2016 • 90 min • OmdU • Project DAWN

Kurumi möchte mit ihren Freundinnen ein Café eröffnen. Doch noch während der Vorbereitungen verläuft die Sache im Sand. Typisch für Kurumi – obwohl sie schon seit einiger Zeit mit der Schule fertig ist, hat sie noch immer keinen Plan, was sie eigentlich anfangen möchte. So kommt sie über jobben natürlich nicht hinaus. Doch als ihr Großvater krank wird, ist sie gefordert: auch seine Restaurant-Eröffnung steckt noch in den Vorbereitungen, und er muss noch im Krankenhaus bleiben. Ob er seine Enkelin da nicht überfordert?


Munetoshi Mukai entwirft mit seinem Film ein typisches Gemälde der „japanischen Jugend von heute“, der nachgesagt wird, besonders planlos in die Zukunft zu schauen. Gleichzeitig betont er, wie wichtig es ist, sich auf seine Familie verlassen zu können, wenn man den Weg allein nicht findet …
Text: Vivian Wille

Internationale Premiere
► Studio-Kino • Sonntag, 4.6.2017 • 14:00 Uhr

Suche

Facebook Icon Twitter Icon Flickr Icon YouTube Icon

Programmheft und Timetable

Zum Herunterladen: Die Programmübersicht (Time­table) (PDF, 1 MB) im praktischen DIN-A4-Querformat und das Programmheft (PDF, 12,5 MB) (v5, Stand 21.05.2017).

News

Das 18. JFFH findet statt vom 31.05.–04.06.2017.

Newsletter abonnieren

Ihre E-Mail-Adresse:

JFFH & Nihon Media e. V. unterstützen




Unsere Sponsoren