Memories of my Mother

恋しい味 • koishi~iaji
von Takashi Koshika
2013 • 9 min • OmeU • Green Kitchen Entertainment

mit Takashi Koshika, Daiki Okada, Mutsumi Watanabe, Owen, Mariko Asakura

Ein junger Mann mit japanischen und koreanischen Eltern bekommt von seinen Freunden immer wieder leckeres koreanisches Essen empfohlen. Keine der Speisen kann ihn jedoch wirklich befriedigen. Eigentlich ist er auf der Suche nach etwas ganz anderem …
Mit Memories of my Mother hat der Japaner Takashi Koshika, der während seines Studiums in Korea lebte, einen wunderschönen Kurzfilm über das Essen und die damit verbundene Sehnsucht nach einem bekannten Geschmack und Gefühl geschaffen. Die gelungene Mischung aus schönen Bildern, etwas Humor und gleichzeitiger Melancholie wurde in Korea schon mit mehreren Preisen auf Festivals ausgezeichnet.


Takashi Koshika begann mit seinen Regiearbeiten während seines Studiums in Korea. Die Filme des gebürtigen Japaners reflektieren häufig die Erlebnisse und Erfahrungen, in beiden Kulturen zu leben. Die Geschichten zeigen eine realistische Sichtweise auf Menschen, die in beiden Kulturen zu Hause sind. Mit Memories of my Mother gewann er unter anderem den ersten Preis für die Kategorie Ausländischen Film beim Korea Film Festival.
Text: Markus Ito

Internationale Premiere
► 3001 Kino • Freitag, 2.6.2017 • 16:00 Uhr

Suche

Facebook Icon Twitter Icon Flickr Icon YouTube Icon

Programmheft und Timetable

Zum Herunterladen: Die Programmübersicht (Time­table) (PDF, 1 MB) im praktischen DIN-A4-Querformat und das Programmheft (PDF, 12,5 MB) (v5, Stand 21.05.2017).

News

Das 18. JFFH findet statt vom 31.05.–04.06.2017.

Newsletter abonnieren

Ihre E-Mail-Adresse:

JFFH & Nihon Media e. V. unterstützen




Unsere Sponsoren