Museum

ミュージアム • Myujiamu
von Keishi Ohtomo
2016 • 132 min • OmeU • GAGA Corporation

mit Shun Oguri, Machiko Ono, Shuhei Nomura, Tomomi Maruyama, Tomoko Tabata

Eine Serie bizarrer Morde erschüttert das Land. Sämtliche Opfer wurden mit der unbändigen Grausamkeit eines psychopathischen Sadisten entstellt und auf exponierte Weise arrangiert. Der erfolgreiche Ermittler Hisashi Sawmura nimmt sich des obskuren Falles an und gerät Stück um Stück in ein verqueres Psychospiel, das seltsamerweise wie auf ihn zugeschnitten zu sein scheint. Anfangs gibt es nur zwei klare Muster: Alle Tötungen fanden bei Regengüssen statt, und der mutmaßliche Drahtzieher scheint ein mysteriöser Mann zu sein, der sein Gesicht hinter einer unheimlichen Froschmaske verbirgt.


Nach der gefeierten dreiteiligen Adaption der Rurouni-Kenshin-Mangareihe, die auch auf dem 16. Japan-Filmfest auf große Gegenliebe stieß, widmet sich Keishi Ohtomo nun dem Manga Museum von Ryosuke Tomoe. Shun Oguri, dessen raketengleicher Aufstieg der letzten Jahre nie zu enden scheint, brilliert in der Rolle der komplexen Polizistenfigur, und Ohtomo gelingt es abermals scheinbar mühelos, die Essenz eines Ausnahme-Mangas für die Leinwand aufzuarbeiten. Atemlos, fabulös fotografiert und von betörender Düsternis schlägt einen Museum von den ersten Minute an in seinen Bann und wirkt auch lange nach dem Abspann noch nach.
Text: Martin Ramm

Deutschlandpremiere
► Metropolis Kino • Samstag, 3.6.2017 • 23:00 Uhr

Suche

Facebook Icon Twitter Icon Flickr Icon YouTube Icon

Programmheft und Timetable

Zum Herunterladen: Die Programmübersicht (Time­table) (PDF, 1 MB) im praktischen DIN-A4-Querformat und das Programmheft (PDF, 12,5 MB) (v5, Stand 21.05.2017).

News

Das 18. JFFH findet statt vom 31.05.–04.06.2017.

Newsletter abonnieren

Ihre E-Mail-Adresse:

JFFH & Nihon Media e. V. unterstützen




Unsere Sponsoren