Run Seoul Run

ラン・ソウル・ラン • ransōruran
von Takashi Koshika
2014 • 29 min • OmeU • Green Kitchen Entertainment

mit Hiromitsu Takeda, Sou Hirosawa, Takashi Koshika, Kim Dae Hee

Im Gegensatz zu Kazu ist seine Freundin Kaori ein begeisterter K-Pop-Fan. Als sie eines Tages beschließt, nach Süd-Korea zu reisen, kommt es zum Streit. Kaori fliegt letztendlich doch nach Seoul und lässt Kazu allein in Japan zurück. Dieser macht sich nach einiger Zeit auf die Suche nach ihr, nachdem der Kontakt abgebrochen ist. Wäre da nur nicht Fa-Yong, den Kazu über einen Messenger-Dienst kennengelernt hat – denn auch der möchte Kaori für sich gewinnen…
Mit seiner zweiten Regiearbeit „Run Seoul Run“ greift Takeshi Koshida wieder das Leben und die Unterschiede zwischen zwei Kulturen auf.


Run Seoul Run ist die zweite Regiearbeit von Takashi Koshika. Der Kurzfilm lief erfolgreich auf mehreren Festivals in Japan, unter anderem auf dem Okinawa Film Festival und dem Hamamatsu Film Festival.
Text: Markus Ito

Internationale Premiere
► 3001 Kino • Freitag, 2.6.2017 • 16:00 Uhr

Suche

Facebook Icon Twitter Icon Flickr Icon YouTube Icon

Programmheft und Timetable

Zum Herunterladen: Die Programmübersicht (Time­table) (PDF, 1 MB) im praktischen DIN-A4-Querformat und das Programmheft (PDF, 12,5 MB) (v5, Stand 21.05.2017).

News

Das 18. JFFH findet statt vom 31.05.–04.06.2017.

Newsletter abonnieren

Ihre E-Mail-Adresse:

JFFH & Nihon Media e. V. unterstützen




Unsere Sponsoren