The Seal of the Sun

太陽の蓋 • Taiyo no futa
von Futoshi Sato
2016 • 130 min • OmeU • Gold View

mit Yukiya Kitamura, Shima Ohnishi, Yuri Nakamura, Yoshihiko Hakamada, Kunihiko Mitamura

Die Ereignisse im März 2011 sind im globalen kollektiven Gedächtnis eingebrannt: Japan wird von einem starken Seebeben erschüttert. Der anschließende Tsunami trifft zahlreiche Küstenstädte und tötet über 20.000 Menschen. Und in dem kleinen Ort Fukushima bahnt sich eine dritte Katastrophe an: Die Tsunami-Welle hat den für die Stromversorgung eines Atomkraftwerkes zuständigen Generator zerstört, und es ist nur eine Frage der Zeit, bis die Kernschmelze einsetzt. Verzweifelt versuchen die Angestellten des Stromkonzerns Tepco, mit primitivsten technischen Mitteln den drohenden Super-GAU abzuwenden. Die atomare Verseuchung großer Teile Japans scheint unausweichlich.


Als Regisseur Futoshi Sato in den Medien über die genauen Abläufe im Atomkraftwerk Fukushima Daiichi und die menschenverachtende Reaktion des Tepco-Konzerns las, war er tief erschüttert. Aus der Perspektive verschiedener betroffener Parteien, etwa aus Sicht der Ingenieure im Kontrollraum des Reaktors, des Krisenstabes der Regierung, der evakuierten Bevölkerung, zeichnet Sato akribisch die dramatischen Ereignisse des März 2011 nach. Er bemüht sich in seiner aufwendigen Inszenierung um größtmögliche Authentizität, ohne dabei die emotionale Wucht zu vernachlässigen. Ihr Blick auf die japanische Atomindustrie wird nach diesem Film nie mehr dieselbe sein.
Text: Marald Milling

Europapremiere
► Metropolis Kino • Donnerstag, 1.6.2017 • 17:30 Uhr

Facebook Icon Twitter Icon Flickr Icon YouTube Icon

Programmheft und Timetable

Zum Herunterladen: Die Programmübersicht (Time­table) (PDF, 1 MB) im praktischen DIN-A4-Querformat und das Programmheft (PDF, 12,5 MB) (v3, Stand 14.05.2017).

News

Das 18. JFFH findet statt vom 31.05.–04.06.2017.

Newsletter abonnieren

Ihre E-Mail-Adresse:

JFFH & Nihon Media e. V. unterstützen

Suche




Unsere Sponsoren